theater februar 2013

samstag, 2. februar 2013, 20.30 uhr

 

Singkrise - vom leben gezeichnet, von musik durchtränkt

Ein szenisches Konzert mit Zeichner

 

In der Praxis des Therapeuten öffnet sich die äusserst wandelbare Seele der Sängerin zu einem amüsanten Reigen der Obsessionen. Aber anstelle eines schweigenden Zuhörers sitzt der expressiven Patientin ein kongenialer Skizzierer gegenüber, dessen Notizblock zur Leinwand wird: Zur Unterstützung in diesem schwierigen Fall hat er für seine Lieblingspatientin zwei seriöse musikalische Arztgehilfinnen engagiert. Aber sind diese nicht ebenfalls Patientinnen? Die Situation wird immer verzwickter!

 

In der Rolle des Dr. Fahrenheit zeichnet, skizziert und karikiert Johannes Labusch live auf der Bühne (mit Projektionen), Annette Labusch singt Chansons von Georg Kreisler und anderen rabenschwarzen Liederschreibern, Stefi Spinas am Klavier und Claire Genewein als Flötistin schliessen den Kreis aus Musik, Kunst - und dem stets übermächtigen Unterbewusstsein. In diesem szenischen Konzert, das Hannes Glarner inszeniert, vermischen und verselbständigen sich Wirklichkeit und Vorstellung, Musik, Theater und Zeichenkunst auf vergnügliche Weise.

 

Annette Labusch, Gesang
Claire Genewein, Flöte
Stefi Spinas, Klavier
Johannes Labusch, Zeichnung

 

Regie: Hannes Glarner
Licht, Technik: Li Sanli
Produktionsleitung: Pedro Zimmermann

 


 

vorverkauf und reservation: 
Tourist Information
plazzet 3, samedan

tel. 081 851 00 60

abendkasse ab 19.45 uhr

eintritt: fr. 30.-

 

 

kunstraum riss

Via San Bastiaun 6, 7503 Samedan

www.riss.ws